Schönenberger Systeme
 
Ideen die bewegen
 

Innovation & Expansion
Persönlichkeit
Who's Who
Aus- und Weiterbildung
 

   
 
 
   
 

   
 
 
   
 
1973/74
Erste Großprojekte in Deutschland (Trumpf Blusen, Aschheim) und Österreich (Mäser, Vorarlberg)

1977

Gründung der Firma Schonenberger als Veit Transpo GmbH. Der Ursprung liegt in der Fertigung und der Betriebs-organisation von Bekleidung. Für die Bekleidungsindustrie ist Improvisation das Gebot der Stunde, deshalb liegen uns Flexibilität und Improvisationstalent sozusagen im Blut.
Die Herausforderung lautet, mit den unterschiedlichen Aufgabenstellungen auch kurzfristig fertig werden zu können und innovativ an die Fragestellung heranzugehen. So entstanden unsere Kernthemen, z.B. das Lagern als Teil der Prozesskette, d.h. die dynamische Lagerung
von Hänge- und Liegeware.
 
1979 - 1990  
Schritt in die Internationalisierung. Starke Bekleidungsmärkte waren Frankreich, Großbritannien und Italien. Erste Anlagen in Nordamerika, z.B. PEERLESS, heute der größte Anzughersteller und -distributeur weltweit: hängende Lagerung von über 2 Mio Anzügen.
Anfang der 80er Jahre war die Bekleidungsindustrie in Westeuropa rückläufig: Die Kunden gingen mit ihren Produktionen ins Ausland und wurden von Bekleidungsherstellern zu Bekleidungshändlern. Mit unserem US Lizenzpartner entstanden große Warenverteilzentren in Nordamerika sowie zahlreiche Projekte in den Bereichen Berufsbekleidung und Mietwäsche. Dann wurde das Retailgeschäft auch in Europa stärker, es entstanden große Distributionszentren.


Mitte der 80er Jahre ging man den Weg zum vollautomatischen Spinnsaal, z.B. 1987 mit dem ersten vollautomatischen Transportsystem für die Spinnerei bei SCHÖLLER in Düren, Deutschland.

1993
Erste vollautomatische Einzelbügel Sortier- und Kommissioniersysteme (HFS 2100) in Deutschland und in Italien.

1995 
Distributions- und Logistikcenter für Firma NEXT, UK mit über 60.000 Langtrolleys.

1996 
Eine langjährige Partnerschaft mit TEXTILOT in Frankreich führte zu ganzheitlicher Restrukturierung der logistischen Prozesse unter Einsatz neuester Technologien.

1997 
Textilrecycling bei SOEX in Bitterfeld, Deutschland: heute über 1 Mio Teile / Tag.

2000 
Großprojekt CARREFOUR in der Nähe von Paris, Frankreich

2001 
Erweiterung TEXTILONIA, Spanien mit Sortiersystemen für Hänge- und Liegeware
 
2006-2009 
Distributionszentren u.a. bei PATRIZIA PEPE, CHICCO, DOLCE & GABBANA, SWINGER, GILMAR, ZEGNA. Weltweit realisierte Flyerspulen Transportsysteme für Ringspinngarne.
 

2011-2012
Neubauprojekt PUNTROMA in Spanien mit automatischer Warenannahme, Verteilung und Versorgung unterschiedlicher Betriebsabteilungen, auch in den bisherigen Gebäuden. Automatische Beladung von Trolleys 2-etagig und Einlagerung in neunetagiges dynamisches Trolleylager. Weiterentwicklung des Transportförderers CDDC (Continuous Distribution and Despatch Conveyor)      
stars in the sky