Schönenberger Systeme
 
Ideen die bewegen
 

Bekleidung & Textil
Distribution & Logistik
Wäscherei & Bekleidungspflege
Automobil
Leichtgüter
Spinnerei
Immer am Ball bleiben

Wer wettbewerbsfähig bleiben will,
muss im Grunde ständig seine betrieb-
lichen Prozesse in Frage stellen und
kontinuierlich nach Verbesserungsmög-
lichkeiten suchen.

Es gilt, Arbeitsplätze und Arbeitsverfah-
ren zu überdenken und zu überlegen, wie der innerbetriebliche Material- bzw. Informationsfluss neu verknüpft oder gestaltet werden kann.

Genau das kann Schönenberger für Sie leisten: Wir entwickeln flexible Lösungen auf der Basis standardisierter Abläufe – und zwar für die unterschiedlichsten Branchen, mit der Bekleidungsindustrie als unserem traditionellen Schwerpunkt.
Impulse für Ihr Unternehmen
e-log - Mengen als Unikate bewegen

Die großen Herausforderungen an e-log (event-driven logistics) sind:

  1. die großen Mengen, die ohne "Vorwarnung" praktisch jederzeit eintreffen können.

  2. die große Anzahl an Einzelkunden, auf die hin die Distributionsprozesse aufgeschlüsselt werden müssen.

    Da die Einzelteile im e-commerce noch dazu teils relativ günstig sein können und die Wertschöpfung damit entsprechend niedrig, ist die Frage der Wirtschaftlichkeit hier von entscheidender Bedeutung.

Optimierung des Zentrallagers

Traditionsunternehmen im Wandel der Zeit

Das über 175 Jahre alte traditionsreiche Unternehmen hat seine Produktionsstrukturen grundlegend geändert.

Vom einst vollstufigen Textilbetrieb, der von der Erzeugung des Garns bis zum fertigen Bekleidungsteiles alles selbständig produzierte, ist heute am Standort ein modern geführtes Unternehmen mit zentralem Servicelager geworden.

Einzelne Lagerbereiche, in mehrstöckigen Gebäuden, die z.T. mehr als 150 m voneinander getrennt sind, wurden durchgängig mit einem Schönenberger Transportsystem ausgestattet und miteinander verbunden.

Das umfangreiche Sortiment wird liegend und hängend bearbeitet. Vom Zentrallager des Unternehmens aus werden über 350 shops und 3.500 Fachhändler mit über 2,8 Mio Einzelteilen im Jahr beliefert.
Lager

In der Ruhe liegt die Bewegung

Schönenberger versteht unter Lager den vorübergehend "ruhenden Transport" innerhalb der Prozesskette.

Entsprechend zielen Schönenberger Systeme darauf ab, die Lagerung von Einzelteilen als dynamischen, durchgehenden Prozess zu gestalten, der vom Rohwarenlager bis zur Auslieferung beim Endverbraucher reicht.

Bei der Konzeption von Lagerräumen werden Räume vollständig genutzt, nämlich in Länge, Breite UND Höhe! Bei Bedarf in den letzten Winkel.
So lässt sich die Lagerkapazität erhöhen und erspart vielleicht sogar einen Neubau.  > hierzu mehr  
..................................................................................................

!!! Case Study
..................................................................................................
Näherei

Intelligent auf die Überholspur wechseln

Im Bereich der Näherei fallen viele unterschiedliche Arbeitsgänge an,
bei denen vor allem die optimale Bündelgröße zählt.

Mit den Systemen von Schönenberger können Sie Ihre Produktion aktiv steuern – und bei Bedarf auch einmal die Spur wechseln, ohne dass dadurch die Mitarbeiterinnen aus ihrem Arbeitsrhythmus geraten.

Die flexiblen Trolleys von Schönenberger können gemischt gefahren werden, d.h. gleichzeitig mit z.B. Blusen, Hosen, Kleidern, etc. bestückt werden. Um bereits bei der Arbeitsplatzgestaltung sicherzustellen, dass am Ende die gewünschte Qualität herauskommt, wird die Ware griff-
günstig an den Arbeitsplatz der Näherin transportiert.

Ein Vorteil des Systems ist auch, dass Engpässe schnell erkannt werden können und sofort die aktive Gegensteuerung erfolgen kann.
Ersatzteillogistik

Weltweite Versorgung mit Ersatzteilen

600.000 Auftragspositionen und 124.000 Sendungen hat das in Bayern ansässige Unternehmen jährlich abzuwickeln. Ständiger Zugriff auf 25.000 Ersatzteile und 800 Neugeräte ist dabei erforderlich.

Die Optimierung der Prozesse forderte, die Arbeitsabläufe weiter zu standardisieren, die Durchlaufzeiten zu verkürzen und die Qualität der Auslieferung zu steigern. Wo früher mit Handwagen gearbeitet wurde, fahren heute speziell für den Kunden entwickelte Containertrolleys auf 620 m Fahr- und Staustrecken.

Verschiedene Lagerzonen werden über 12 Kommissionierbahnhöfe
auf unterschiedlichen Ebenen angesteuert.

Die individuell codierbaren Trolleys fahren Wege optimiert von der Aufgabe bis zu den Packplätzen. Sie können mit bis zu 60 kg beladen werden.
Flexible Fertigung

Hauptvorteile der flexiblen Fertigung:
  1. Reduzierung Ihrer Handlingzeiten
  2. Durchgängigkeit
  3. Modularer Aufbau nach dem Baukastenprinzip
  4. Gute und platzsparende Arbeitsplatzgestaltung
  5. Flexibilität
  6. Schnelle und leichte Qualitätskontrolle und -verbesserung
  7. Ordnung und Übersicht
  8. Verkürzung der Durchlaufzeiten
  9. Verbesserter Lieferservice
Rohwarenlager

Luftig, hygienisch und sauber transportieren

Im Rohwarenlager sind die beiden obersten Prinzipien Ordnung und Sauberkeit.

Denn hier werden viele unterschiedliche Materialien aufbewahrt: von Stoffballen über Garne und Garnkonen bis hin zu Papprollen und Kartons. Mit Schönenberger können Sie jedes Teil einzeln hängend lagern und transportieren.

Durch diesen pfleglichen Umgang werden die Materialien geschont und bleiben sauber – wie auch das gesamte Rohwarenlager luftig und hygienisch gehalten wird und problemlos gesäubert werden kann.
Bügelei

Hohe Qualität – just in time

Die Herausforderung in der Bügelei besteht darin, dass am Ende ein Produkt vorliegt, das der Kunde schön findet und kaufen möchte. Dabei spielt vor allem der Zeitfaktor eine Rolle.

Ein gebügeltes Kleidungsstück muss abkühlen, um sich stabilisieren zu können. Wenn bereits gebügelte Kleidungsstücke zu früh gepresst werden, dann ist die ganze Arbeit umsonst gewesen. Mit den Schönenberger LT Trolleys werden die Kleidungsstücke automatisch mit dem nötigen Abstand transportiert und gelagert. Um eine gute Übersicht zu gewährleisten, werden auch oft Einhängebügel eingesetzt.

Auf diese Weise hängen bereits gebügelte Teile weiter unten, und die Mitarbeiter haben eine freie Sicht auf den Raum, was in diesem Bereich besonders wichtig ist: Die Hitze kann sich nicht im Raum stauen, und die Arbeit geht leichter von der Hand.
Versand & Auslieferung

Ladeschleife – los geht's!

In einem traditionellen Lager werden Kleidungsstücke auf Kleiderständern zu den LKWs gebracht.

Dazu werden in der Regel sechs Mitarbeiter – meist Männer, da die Arbeit körperlich sehr anstrengend ist – benötigt. Der Vorgang ist zum einen zeit- und personalintensiv, zum anderen leidet die Qualität der Bekleidung.

Denn beim Umladen von den Hängestangen auf die Kleiderständer können Einzelteile zusammengequetscht werden oder auf den Boden fallen.

SCHÖNENBERGER PLUS: ergonomisch, zeitsparend und effizient

Eine Schönenberger Ladeschleife ermöglicht den nahtlosen Übergang vom Lager bis in den LKW – und damit die nahtlose Kommunikation der Innenwelt mit der Außenwelt.

Die Trolleyzüge fahren auf dem kürzesten Weg und mit minimalem personellen Aufwand direkt zur Ladeschleife.

Somit kann ein LKW mit einem Team von 2-3 Mitarbeitern in rund 2 Stunden be- oder entladen werden.
Vom Versandhandel und Ersatzteillogistik
bis e-commerce

Schnell - schneller - SCHÖNENBERGER

Im Grunde erfordern Logistikbereiche wie e-commerce, Versandhandel und Ersatzteillogistik täglich ein kleines Wunder: Tausende und Hunderttausende von Artikeln werden im Sekundentakt gelagert, abgerufen, zugeteilt, verpackt und versandt.

„Hoppla........ schon da – die kleinste Größe, die schrägste Farbe,
für den feinsten Kunden.“

Für Schönenberger sind Aufgabenstellungen dieser Art eine Herausforderung, der sich unsere Systeme immer wieder
gerne und mit Erfolg stellen.
..................................................................................................

!!! Case Study
..................................................................................................
Tonnen auf Touren bringen

Weltweit größte Recyclinganlage für Bekleidung, Textilien und Schuhe

Green ecology oder nachhaltiges Wirtschaften heißt, Teile nach ihrer Erstnutzung weiter zu verwenden.

Schönenberger ist Gesprächspartner von der Garnerzeugung bis zur Verwertung von gebrauchter Ware. Die verschiedenen Arbeitsgänge der Schönenberger Anlage werden von nur einer Person gesteuert: Vorsortierung, Feinsortierung, Pressen und Reissen.

Sie erfolgen vollautomatisch: Sobald im Bereich der Sortierung eine Kammer gefüllt ist, wird sie automatisch in einen Fördersack entleert.

Der gefüllte Sack wird wie von Geisterhand zu den verschiedenen Bereichen transportiert: zur Feinsortierung und zu den Legetischen als Vorbereitung für den Second-Hand-Verkauf oder zu den Ballenpressen und in den Reiss- bzw. Recyclingbereich. ...... kein Teil geht dabei verloren !

Zuschnitt

Tempo vorlegen

Der Zuschnittbereich stellt bei der Optimierung der Arbeitsabläufe eine echte Herausforderung dar. Trotz großer Teilevielfalt ist es hier wichtig, den Überblick zu behalten.

Mit Schönenberger werden die Stoffballen aus dem Rohwarenlager für die Legemaschinen auf Gondeln hängend bereitgestellt. Die fertig zugeschnittenen Teile können dann auf mehretagigen Zuschnittgondeln mit minimalem Kraftaufwand schnell und einfach in die Vorfertigung transportiert werden.

Die Gondeln unterstützen ergonomisches Arbeiten, sie sind drehbar und somit besonders schnell be- und entladbar. Eine Nummerierung bzw. farbliche Kennzeichnung der Gondeln sorgt jederzeit für Überblick im gesamten Zuschnittbereich.

Leere Gondeln können geklappt platzsparend gelagert werden und auch Zuschnittabfälle direkt vom Cutter weg per Abfallgondel abtransportiert werden.
Variable Puffer für Produktion

Hersteller von Armaturen und Großteilen

Neubau oder optimierte Nutzung der bestehenden Gebäude war die Aufgabenstellung. Der Kunde war bereit, alternative Techniken zu prüfen.

Das überraschende Ergebnis führte zur Nutzung freier Räume in den Sheds der Produktionshallen. Über jeweils zwei Lagerkreisel und Senkrechtförderer werden die Produktionsteile auf Einzeltrolleys zwischengelagert, sortiert und nach Abruf der Produktion zugeführt.
e-log = Ereignis gesteuerte Logistik: jeder Trolley, mit Barcode versehen, ist ein Unikat.

Diese unkonventionelle Lösung halbierte die ursprünglich vorgesehene Investition.
Versandhandel

Eines der größten Versandhäuser Europas für PC Software, Computerzubehör, Druckerpatronen und Lifestyle-Artikel

Mit über 14.000 verschiedenen Artikeln versendet das Unternehmen täglich im Schnitt mehr als 20.000 Pakete. Durch die Installation des SCHÖNENBERGER Systems wurde ein optimaler Mechanisierungsgrad erreicht: das Unternehmen konnte erstmals mit Kapazitätssprüngen umgehen und Leistungssteigerungen erzielen.

Durch die Konstruktion eines Hochregallagers mit Hängefördersystem wurde es möglich, den verfügbaren Raum in seiner ganzen Dimension zu nutzen, wobei die vorhandene Lagereinrichtung weitgehend in das neue System integriert wurde.

Alle Funktionsbereiche, sowohl im Bestands- als auch im Neubau, wurde durch Horizontal- und Schwerkraftförderer sowie den Einsatz von 300 schrägförderbaren Warenträgern mit jeweils 1,5 Kubikmeter Volumen und 80 kg Ladekapazität miteinander verbunden.

Das Ergebnis ist ein Kommissioniersystem mit hoher Fehlertoleranz, bei dem die zentrale Rolle der Mitarbeiter beim Picken und Erfassen der Waren wurde in hohem Maße berücksichtigt und in den Gesamtablauf integriert wurde.
Lagerkapazität

HAKA Fabrikant aus Süddeutschland

Das Unternehmen mit einer Exportquote von 60% produziert rund 800.000 Einzelteile im Jahr. Mit Schönenberger konnten die Lieferzeiten verkürzt, die Qualität der Produkte erhöht, die Kosten gesenkt und die Flexibilität des Unternehmens verbessert werden – und das bei ständiger Lieferbereitschaft.

Das Lager wurde dreistöckig angelegt. So entstand eine Nutzfläche von insgesamt 15.000 qm, auf der rund 500.000 Einzelteile ständig gelagert werden und die bei Bedarf nochmals um 50% erweitert werden kann.